Abu Sayyaf Anführer Hapilon nicht mehr in Marawi?

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Kabinettsmitglieder posieren mit der ISIS Flagge in Marawi und phrophezeihen das baldige Ende der Kämpfe.
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Kabinettsmitglieder posieren mit der ISIS Flagge in Marawi und phrophezeihen das baldige Ende der Kämpfe.
Foto: GMA

MARAWI CITY / PHILIPPINEN — Trotz einer dichten Sicherheitskette rund um Marawi soll der Abu Sayyaf Anführer Isnilon Hapilon aus der Stadt Marawi geflohen sein, wurde am Donnerstag von einigen Stellen verlautet.

GMA News Cedric Castillo berichtete, dass Hapilo bereits vor einigen Tagen entkommen sein soll.

Eine militärische Quelle sagte, Hapilon habe eventuelle sogar versucht zurück nach Marawi zu kommen, nach dem er die Stadt verlassen hatte.

Philippine Army 1st Infantry Division Kommandeur General Brig. Gen. Rolando Bautista unterdessen ist der Meinung, diese Informationen müssten erstmal bestätigt werden.

Verteidigungsminister Delfin Lorenzana sagte, die Truppen hätten einen Fluchtversuch der Maute Gruppe verhindert, wenn es zu einem gekommen wäre.

Esperon, Lorenzana, Presidential Peace Adviser Jesus Dureza und der Chef der Streitkräfte Gen. Eduardo Ano besuchten das Camp Ranao in der Stadt Marawi City am Donnerstag und behaupteten, dass die Kämpfe sich dem Ende neigten.

Das muss sich nun zeigen, es gibt Stimmen die da gänzlich anderer Meinung sind.

Wegen der bewaffneten Auseinandersetzungen in der Stadt Marawi hatte Präsidetn Rodrigo Duterte Gesamt-Mindanao unter das Kriegsrecht gestellt.

Brig. Gen. Gilbert Gapay sagte vorher, nach seinen Informationen hält sich Hapilon immer noch in der Stadt Marawi auf.

Wir haben hier sehr unterschiedliche Meinungen zu der Lage in der Stadt Marawi, wie auch zu dem Aufenthaltsort von Hapilon und müssen nun die weitere Entwicklung abwarten.

 

Quelle: GMA News Online