Bürgermeister von Marawi bittet Militär den Einsatz von schweren Waffen zu minimalisieren

MAUTE GRUPPE SPRICHT MIT ZIVILISTEN

 

MARAWI CITY / PHILIPPINEN — Bürgermeister Majul Usman Gandamra von Marawi hat am Freitag an das Militär appelliert, den Einsatz von schwerer Artillerie zu minimalisieren.

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Regierungstruppen in Marawi bekämpfen Terroristen in der Stadt
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Regierungstruppen in Marawi bekämpfen Terroristen in der Stadt

MAUTE SCHICKT UNTERHÄNDLER

Bürgermeister Gandamra hält die Stellung im Rathaus von Marawi und sagt, die Maute Gruppe habe Unterhändler geschickt, um mit Zivilisten, insbesondere Maranaos zu reden. Er sagte, er erwarte ein direkte Anordnung von Präsident Duterte, ob eine offene Kommunikation mit den Terroristen stattfinden solle.

Gandamra sagte, die Terroristen würden Zivilisten nicht angreifen, wenn sie sie auf den Straßen antreffen.

In der Dienstagnacht hatte Präsident Duterte das Kriegsrecht über Mindanao verhängt, als er sich auf einem offiziellen Besuch in Russland aufhielt. Diese Anordnung gilt für 60 Tage.

Unter Proklamation Nr. 216 bezeichnet Duterte die Belagerung der Stadt Marawi durch die Maute Gruppe als Rebellion.

Dabei wurde ein Hospital eingenommen, einige Regierungs- und Privatgebäude in Brand gesteckt und die ISIS Flagge in einigen Gebieten gehisst.

Diese Übergriffe würden deutlich zeigen, zu was die Maute Gruppe und andere Rebellengruppen fähig sind und welchen Terror sie verursachen können. Sie schrecken nicht nur vor Mord und Brandstiftung in Lanao del Sur, sondern in ganz Mindanao zurück.

 
Quelle: GMA News Online

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!