Zivilisten befreit durch Regierungstruppen in Marawi City

MARAWI CITY / LANAO DEL SUR / PHILIPPINEN — Rund 120 Zivilisten konnten durch die Sicherheitskräfte in Marawi City am Mittwochabend befreit werden.

Bisher sind fünf Soldaten ums Leben gekommen und 31 weitere verletzt worden.

Die Säuberungsaktionen des Militär gehen laut Brig. Gen. Rolly Bautista gegen die Mitglieder der Maute Gruppe in der Stadt weiter.

Am Mittwochnachmittag konnte das Amai Pakpak Hospital als terroristenfrei deklariert werden. Dort waren Patienten, 49 Bauarbeiter und 21 Krankenhausangestellte in der Gewalt der Terroristen.

Im Dansalan College, in dem ein Schulgebäude von den Terroristen in Brand gesteckt worden war konnte von Terroristen befreit und 42 Lehrer befreit werden.

Fliehende Stadtbewohner sind in die Stadt Iligan geflüchtet und werden durch Militär geschützt.

Ein Polizist wurde während der Fahrt in einem Polizeifahrzeug am gestrigen Nachmittag von Heckenschützen getötet.

Bis um 18 Uhr gestern, wurden 13 Mitglieder der Maute Terroristengruppe getötet. Soldaten konnten eine Vielzahl an Sprengsätzen in einem Safehouse der Terroristen sicherstellen.

Kontrollpunkte entlang der Fluchtroute für Zivilisten sollen gewährleisten, dass sich diese nicht unter die Flüchtlingen mischen können.

Lt. Gen. Carlito G. Galvez Jr, Kommandeur des Western Mndanao Command, ist besorgt und enttäuscht von einigen Politikern, welche die Terroristengruppen unterstützen.

 
Quelle: GMA News Online

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!