REISEBERICHT: Fahrt zu den Camotes Inseln

Zuerst einmal möchte ich die Frage beantworten, warum gibt es heute kaum Nachrichten? Die Anwort: Weil ich dem Leser noch unbedingt heute den frisch geschriebenen und vor wenigen Minuten veröffentlichen, persönlichen Reisebericht von einer Fahrt zu den Camotes Inseln vorstellen wollte. Der Reisebericht ist gerade fertig geworden.

Eine Mission war erfüllt. Der Abschluss dieser, bestand in einer Fahrt nach Albuera in der Provinz Leyte auf der Insel Leyte von Cagayan de Oro aus, mit einem Abstecher auf die Camotes Inseln.

Ich hatte mir vorgenommen es langsam angehen zu lassen. Der Leser mag erstaunt sein, dass man für diese rund 500 Kilometer 2 Tage Reisedauer einplant. Außer rund um Manila gibt es keinerlei Schnellstraßen in den Philippinen.

Über Land rechne ich für mich persönlich. dass ich 50 Kilometer in der Stunde schaffen kann. Dabei sind Pausen nicht eingerechnet. Hinzu kommt eine Fährfahrt, wobei man nicht im voraus kalkulieren kann, ob die Fähre pünktlich, verspätet oder überhaupt abfährt.

Unser Tagesziel ist der Hafen Lapitan, welcher der Fährhafen der Stadt Surigao im Nordosten der Insel Mindanao ist. Von hier fahren Fähren zu verschiedenen Häfen nach Leyte und den vorgelagerten Inseln. Dort wollen wir übernachten und die erste Fähre am frühen Morgen des nächsten Tages nehmen, um den ganzen Tag ausnutzen zu können, denn eines habe ich mir geschworen, außer es geht um Leben oder Tod, in der Nacht fahre ich in den Philippinen nicht mehr.

…weiterlesen

 

 

Quelle: PHILIPPINEN REISEN