CAGAYAN DEO ORO & MINDANAO TOURS




Tag Archives: Taifun

Große Teile der PH mit Regen am Donnerstag

09-niederschlagskartePHILIPPINEN — Taifun Ompong, mit internationalem Namen Taifun Vongfong wurde zuletzt 940 Kilometer ostsüdöstlich von Calayan, Cayan um 4 Uhr gemeldet. Taifun Ompong hat Windgeschwindigkeiten von 215 km/h und bis zu 250 km/h in Böen. Der Sturm hat seine Richtungsgeschwindigkeit merklich verlangsamt und zieht mit 9 km/h in eine westnordwestliche Richtung.

Das staatliche Wetteramt sagt für Metro Manila, Mimaropa, Calabarzon, Bicol, die Visayas und Mindanao Bewölkung mit leichten bis mässigen Regenschauern und Gewittern voraus. Der Rest des Landes wird teilweise bewölkt bis bewölkt sein und vereinzelte Regenschauer und Gewitter werden niedergehen.

Die Küstengewässer im gesamten Archipel werden mässig bis rau sein.

Über Mindanao liegt eine intertropische Konvergenzezone die verbreitet Regen bringt.

WETTER: Die Wettervorhersage bis zum 07. Oktober 2014 – 14 Uhr

06-wetter-wettervorhersagePHILIPPINEN — Ein früh einsetzender Nordost-Monsun (Amihan) bringt mässigen bis starken, kalten Wind mit leichten bis mässigen Regenschauern über Taiwan bis nach Nordluzon.

Ein westlicher Windfluss bringt Bewölkung mit vereinzeltem Regen und Gewittern über Palawan, den südlichen Visayas, Mindanau, Palau und Western Micronesia.

Taifun Vonfong bewegt von den Marianas weg in die North Philippine Sea hinein und zieht mit 33 km/H schnell in eine westnordwestliche Richtung. Sein mit Wolken gefülltes Auge wurde zuletzt 455 Kilometer nordwestlich von Guam registriert. Der Taifun hat Windgeschwindigkeiten von 150 km/h in der Nähe des Sturmzentrums und bringt vereinzelte Regenschauer und Gewitter in der Philippine Sea.

Eine Monsunrinne liegt über den westlichen Winden.

WETTER: Die Wettervorhersage bis zum 05. Oktober 2014 – 12 Uhr mittags

04-wetter-wettervorhersagePHILIPPINEN — Nördliche Winde werden durch Supertaifun PHANFONE westlich des Taifuns ausgelöst und reichen bis in den Norden der Philippinen zu der Provinz Batanes.

Der Taifun Phanfone (18W) wurde hochgestuft zum Supertaifun PHANFONE und war zuletzt 475 Kilometer ostsüdöstlich von Okinawa, Japan gesichtet worden. Die Windgeschwindigkeiten betragen bis zu 240 km/h in der Nähe des Auges. Laut der Vorhersage zieht dieser Supertaifun mit einer Geschwindigkeit von 19 km/h über die südliche See von Japan. Das Wettersystem bring schlechtes Wetter über die Küstengebiete von kyushu, Shikoku und Honshu den den ganzen Sonntag über.

Der Tropensturm VONGFONG (18W) verstärkt sich zusehends weiter und zieht auf die Marianas zu und wurde zuletzt etwas 1.130 Kilometer ostsüdöstlich von Guam registriert. Der Tropensturm wurde mit 100 km/h Wind gemessen in der Nähe des Sturmzentrum. Dieser potenzielle Taifun wird am Montagmorgen zwischen den Inseln Guam und Saipan passieren in eine nordwestliche Zugrichtung.

Eine Wind-Konvergenz (das Zusammentreffen von starken West- und Südwestwinden) wird durch den Tropensturm Vongfong verstärkt und bringt Bewölkung mit Regen und Gewittern über Western Micronesia, die Republic of Palau und der Souterhn Philippine Sea.

Dieser Tropensturm sollte gut im Auge behalten werden.

Neuer Tropensturm für die PH vorhergesagt

11-tropensturm-taifunPHILIPPINEN — Eine neue tropische Wetterstörung, noch außerhalb der Philippinen, hat sich gebildet und wird sich allen Wettervorhersagen zu einem Sturm entwickeln.

Das US Navy’s Joint Typhoon Warning Center (JTWC) sagt, die neue tropische Wetterstörung wurde um 8 Uhr am Donnerstagmorgen in der Gegend der Yap Insel in Mikronesien registriert mit Windgeschwindigkeiten von 46 km/h.

Die Wetterstörung zieht in einen westnordwestliche Richtung und wird bis zum Auftreffen auf die Küste im Norden von Luzon Windgeschwindigkeiten bis zu 185 km/h erreichen.

Der Südwestmonsun reicht zur Zeit nicht bis zu den Philippinen. Eine Monsunrinne bringt derzeit jedoch vereinzelte Regenfälle und Gewitter über den Nord- und Zentral-Luzon, wie auch über Cavite, laguna, Batangas, Rizal und Metro Manila.11-wetter-wetteranalyse

AUFRUF FÜR DIRK BRUCKNER UND HILFE FÜR LEYTE

LEYTE / PHILIPPINEN — Mehr als acht Monate sind vergangen, nachdem Supertaifun Yolanda auf die Insel Leyte um die Gegend von Tacloban traf.

In den Medien wird von der philippinischen Regierung und den großen Hilfsorganisationen vorgegaukelt es stünde alles zum Besten.

Tausende Menschen sind in kleinen Dörfer einfach vergessen worden.

BITTE LESEN SIE DEN ERNEUTEN AUFRUF von Uwe Reck um DIRK BRUCKNER bei seiner schweren Aufgabe zu helfen.

(Die Bilder sind keine acht Monate alt, sondern erst ein paar Tage.)

Hilfe für DIRK BRUCKNER in LEYTE nach TAIFUN YOLANDA

Hilfe für DIRK BRUCKNER in LEYTE nach TAIFUN YOLANDA

Hallo Freunde. Ich spreche jetzt mal keinen persönlich an, denn dies ist ein Rundschreiben an alle meine FB-Freunde. Bitte lest das bis zum Ende, denn es ist mir sehr wichtig.
Ihr erinnert Euch sicher an den schlimmen Taifun “Hayan”, der im vergangenen Jahr im November große Teile der Visayas-Gruppe zerstört hat. Speziell die Insel Leyte wurde sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. In den größeren Städten ist der Wiederaufbau gut vorangekommen, aber einige Regionen in der Provinz wurden schlicht vergessen. Dort sieht es heute fast noch genauso aus wie im November. Die Menschen werden nicht versorgt haben keine Arbeit, hungern und wohnen immer noch zum Teil in einfachen Hütten oder Zelten, die keinem schlechten Wetter standhalten. In einer dieser Ortschaften haben wir einen Freund, Dirk Bruckner. Er ist als einziger Ausländer dort geblieben und hilft, wo er kann. Aber seine Möglichkeiten und finanziellen Mittel sind beschränkt. Wenn er nicht dort wäre, wäre die Hälfte des Dorfes schon verhungert. Nachdem jetzt die ganzen Hilfsorganisationen abgezogen sind, kämpfen Dirk und seine Familie, Freunde und Nachbarn ums nackte Überleben. Dort fehlt einfach alles.

Hilfe für DIRK BRUCKNER in LEYTE nach TAIFUN YOLANDA

Ja,in diesem Haus leben Menschen.

Meine Bitte an Euch. Spendet, was Ihr könnt. Die Menschen dort benötigen vor allem haltbare Lebensmittel wie Konserven jeder Art, Nudeln, jede Art haltbarer Lebensmittel in festen Umverpackungen. Ganz wichtig ist für die Kleinsten Trockenmilch für Babynahrung. Schaut Eure Kleiderschränke durch. Bekleidung jeder Größe, von Kinderkleidung bis Übergrößen. Kinderspielzeuge, Schulbedarf, Werkzeuge. Fast jeder deutsche Keller ist mit Werkzeug mehrfach bestückt. Sortiert einfach den 5. Schraubendreher aus.
Zudem sind Geldspenden auf Dirk sein Konto sehr gefragt, da hier vor Ort Reis, das Hauptnahrungsmittel der Philippinen, gekauft werden muss.
Ich versichere Euch, dass Eure Spenden da ankommen, wo Ihr sie für spendet. Dirk Bruckner ist sehr zuverlässig und auch Geldspenden kommen ihrem Verwendungszweck zu.
Schaut Euch Dirks FB-Seite an und macht Euch ein Bild von der Lage.
Falls ich ausreichend Rückmeldungen von Euch bekomme, werden wir für die Sachspenden Sammelstellen organisieren, damit ein Kompletttransport auf die Philippinen stattfinden kann. Auch aus diesem Grund sind Geldspenden sehr wichtig. Wir benötigen natürlich in Deutschland auch Geld für den Transport hierher, der nicht ganz billig ist. Dafür ist unsere Tochter Tanja Urban zuständig. Sie sammelt die Gelder für den Transport. Falls Ihr Geld für den Transport spenden wollt, schickt mir eine PN und ich gebe Euch die Bankverbindung.
Lasst mich bitte wissen, ob und wann Ihr Sachspenden abgeben wollt, damit ich das mit den Sammelstellen organisieren kann.
Danke, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, diesen Text zu lesen.
Ich hoffe auf möglichst viele positive Entscheidungen, denn Ihr könnt helfen, dass die Menschen dort wenigstens in diesem Jahr etwas Weihnachten feiern können, nachdem sie im letzten Jahr die Toten geborgen, gezählt und beerdigt haben.


Danke Euch.
Hilfe für DIRK BRUCKNER in LEYTE nach TAIFUN YOLANDA

Hilfe für DIRK BRUCKNER in LEYTE nach TAIFUN YOLANDA

WETTER: Mehr Monsunregen – kein Sturm

10-wetteranalysePHILIPPINEN — Der Südwest-Monsun beeinflusst weiterhin den größten Teil von Luzon am Donnerstag. Nach Aussagen der staatlichen Wettervorherseher von PAGASA entwickelt sich zur Zeit kein tropischer Sturm, der die Philippinen in den nächsten zwei oder drei Tagen treffen könnte. Bevor Monatsende könnten noch ein oder zwei Stürme über das Land ziehen.

Die Niederschlags-Unwetter-Warnungen wurden aufgehoben.

10-taifun-florita-kurs-10Die Region MIMAROPA, damit ist Mindoro, Marinduque, Romblon und Palawan gemeint, und auch die Provinzen von Zambales, Bataan, Cavite und Batangas werden einen bewölkten Himmel mit vereinzelten Regenschauern haben.

In Mindanao, die Soccskargen und Davao Regionen werden bewölkt sein mit leichten bis mäßigen Regenfällen und Gewittern durch eine Windkonvergenz.

Metro Manila und der Rest des Landes wird teilweise bewölkt bis bewölkt sein mit einzelnen Regenschauern und Gewittern.

PAGASA hat eine Sturmwarnung ausgegeben im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Monsuns für die nördlichen und östlichen Seegebiete von Nord-Luzon und die westlichen Seegebiete von Zentral- und Süd-Luzon.

Das Wetterbüro warnt Fischer ausdrücklich davor in See zu stechen. Großen Schiffen wird angeraten nach großen Wellen Ausschau zu halten.

Taifun Neogurin wird in den nächsten Tagen sich weiter zum Tropensturm abschwächen und dabei entlang der südlichen Küste von Japan nach Osten abziehen.

Das Wetter bis zum 09. Juli 2014 – 13 Uhr

08-wetteranalysePHILIPPINEN — Supertaifun Neoguri (Florita) wurde zurückgestuft zu einem Taifun. Er befindet sich bereits außerhalb des philippinischen Verantwortungsbereichs und ist etwa 200 Kilometer WSW von Okinawa, Japan. Der Taifun hat immer noch Windgeschwindigkeiten von 205 km/h in der Nähe des Zetrums und bewegt sich mit 30 km/h auf die Westküste von Kyushu zu. Hier ist mit schweren Regen und hohen Wellen in dem Gebiet von Ishigakijima- Okinawa-Ryukyu Islands zu rechnen.08-taifun-florita-kurs-06

Die Philippinen werden weiterhin vom Südwest-Monsun beeinflusst, der immer noch durch den Taifun Neoguri verstärkt wird. Der Monsun bringt windige Konditionen und Bewölkung mit mäßigen bis schweren Regenfällen mit sich für die Gebiete Mindoro, Palawan, die westlichen Visayas und einige Teile des westlichen Luzons.

Bewohner dieser Gebiete beachten bitte die Unwetterwarnungen für diese Gebiete auf der folgenden Karte.

08-wetterwarnung-wind-niederschlag-01

 

Unwetterwarnung durch Südwest-Monsun für die folgenden Provinzen:

Palawan, Western Aklan, Antique, Occidental Mindoro, Oriental Mindoro, Western Batangas, Lubang Island, Bataan, Western Zambales und Western Pangasinan bis zum Mittwochmorgen, den 9. Juli. Deswegen die ORANGE und ROT Extrem-Niederschlagswarnungen für die genannten Gebiete.

Die Erklärung der Farbkodes HIER

Das Wetter bis zum 8. Juli 2014 – 13 Uhr

07-wetteranalysePHILIPPINEN – An der Gesamtwetterlage ändert sich nicht viel. Der Südwest-Monsun bläst weiter, der Supertaifun Neoguri, lokal Florita, bedroht mit 240 km/h Windgeschwindigkeiten Japan.

Sehr weit von Osten ziehen Tiefdruckrinnen nach Westen. Diese sind die Geburtsstätten für Taifune.

Taifun Florita in PAR

06-taifun-florita-kurs-01PHILIPPINEN — Der starke Taifun Florita ist seit Mitternacht Mitternacht in der Philippine Area of Responsibility (PAR) und bedroht nun Okinawa und Ryukyu Islands.

Für die Philippinen bedeutet dies eine Verstärkung des Südwest-Monsuns (hanging habagat) mit Bewölkung, Niederschlag und Wind bis zu 50 km/h über den westlichen Visayas und der MiMaRoPa-Region. Die Bedrohung durch Sturzfluten und Erdrutschen entlang der Flüsse und Berghängen ist besonders groß.

Taifun Florita befand sich heute Morgen um 6 Uhr Lokalzeit über dem östlichen Teil der North Philippine Sea in der Nähe der Koordinaten 17.7N 133.7E oder etwa 1.220 ostsüdöstlich von Santa Ana, Cagayan.

Die maximale Windgeschwindigkeit in der Nähe des Sturmzentrum beträgt zur Zeit 220 km/h ind Böen bis zu 270 km/h.

Die Niederschlagsmengen in der Nähe des Sturmzentrum und nördlich des Auges sind mit 200 bis 350 Millimeter schwer bis extrem.

Taifun Florita hat einen Durchmesser von 1.035 Kilometern und gehört damit zum Durchschnitt. Die zurückliegenden Zugrichtung war NW mit einer Geschwindigkeit von 22 km/H. Die voraussichtliche Zugrichtung ist NW mit 24 km/h auf die North Philippine Sea-Ryukyus Gegend zu.

Am Montagmorgen wird Taifun Florita zum Supertaifun, wenn er über die North Philippines Sea zieht und dann etwa 755 Kilometer OSO von Basco, Batanes sein wird, mit Windgeschwindigkeiten von 250 km/h.

Am Diestagmorgen macht Taifun Florita eine Richtungsänderung auf NNW auf dem Weg in das Gebiet von Okinawa und wird sich dann rund 245 Kilometer SSW von Naha International Airport, Okinawa befinden mit Windgeschwindigkeiten von 260 km/h.

Am Mittwochmorgen ist Taifun Florita bereits wieder außerhalb der PAR und über der East China Sea und zieht in eine nördliche bis nordnordöstliche Richtung auf die Ryukyu Islands zu mit Windgeschwindigkeiten bis zu 230 km/h.

06-taifun-florita-animationMit schweren Regenfällen in den nächsten Tagen muss in den Visayas und Luzon mit der Metropole Manila gerechnet werden.

(Zur Animation bitte Doppelklicken – gif)

Das Wetter bis morgen den 06. Juli 2014 – 12 Uhr

05-wetteranalysePHILIPPINEN — Das Tiefdruckgebiet über der Provinz Cagayan im Norden von Luzon hat sich aufgelöst.

Taifun NEOGURI (08W) wurde hochgestuft von einem Tropensturm. Der Taifun liegt rund 1.645 Kilometer östlich von Casiguran, Aurora mit Windgeschwindigkeiten von 165 km/h in der Nähe des Sturmzentrums. Der Taifun zieht mit 22 km/h in eine nordwestliche Richtung in die North Philippine Sea.
Nach der Vorhersage wird sich der Taifun weiter verstärken und das philippinische Verantwortungsgebiet (PAR = Philippine Area of Responsibility) am frühen Sonntagmorgen erreichen.

Der Taifun wird nicht direkt das Festland beeinflussen. Er wird aber den Südwest-Monsun verstärken (habagat), der die westlichen Visayas und Teile des westlichen Luzon dieses Wochenende bis in die nächste Woche beeinflussen wird.

Der aus Südwesten kommende Monsun bringt Bewölkung und Regen mit sich ind die Regionen von MiMaRoPa, die Visayas und Mindanao.





xxx