BESUCHEN SIE CAGAYAN DE ORO CITY & MINDANAO ECO & ADVENTURE TRAVEL TOURS für Tourenbeschreibungen




Category Archives: Negros Occidental

Einbrecher auf und davon mit 700.000 Pesos Kollekte

ESCALANTE CITY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Unbekannte Einbrecher haben die Box mit der Kollekte der kath. Kirche in Escalante City, Negros Occidental am letzten Donnerstag gestohlen.

Father jerry Sabado berichtete der Polizei, dass die Box mit der Kollekte von 700.000 Pesos gestohlen worden sei. Er sagte, er sei in seinem Zimmer gewesen als er draußen Lärm hörte. Er meinte, es könnte sein, dass die Diebe Schwierigkeiten gehabt hätten die Box zu öffnen, da er den Schlüsse dazu bei sich trug.

Die Polizei untersucht den Fall.

Polizei in Bacolod in erhöhter Alarmbereitschaft

BACOLOD CITY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Das Bacolod City Police Office (BCPO) ist in einer erhöhten Alarmbereitschaft, nachdem die Anwesenheit von einer bewaffneten, verdächtigen Gruppe am Sonntag in der Stadt festgestellt wurde.

Am Dienstag wurden alle Polizeistationen aufgefordert nach der bewaffneten Gruppe in der Stadt Ausschau zu halten.

Aufgefallen war die Gruppe an Bord von zwei Fahrzeugen, alle bewaffnet mit unterschiedlichen Waffen und die Männer besassen all Tattoos. Die Polizei nimmt an, es handelt sich hier um eine Räuberbande.

Hinzu kommt eine weitere Alarmbereitschaft wegen der new People’s Army (NPA), die am 29. März ihren 45. Jahrestag begeht. Man nimmt an, dass man diesen Tag mit Anschlägen auf Polizeistationen und Militäreinrichtungen begehen wird.

Falsche 500 und 1000 Banknoten in Bacolod City

08-philippinische-banknotenBACOLOD CITY / PHILIPPINEN — Die Polizei in Bacolod City warnt die Einwohner vor Falschgeld in der Stadt. Betroffen sind falsche 500 und 1000 Peso Banknoten.

Besonders die Geschäftsinhaber sollten ein wachsame Auge darauf haben, sagte der Polizeipräsident. Im letzten Jahr, kurz vor den Wahlen, konnte die Polizei eine Millionen in Falschgeld in Negros Occidental beschlagnahmen.

4 Tote, 33 Verletzte bei schwerem Busunfall in Negros Occidental

HINIGARAN / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Bei einem weiteren schweren Busunglück in den Philippinen wurden 4 Personen getötet und 33 verletzt als auf der Rizal Street in Sitio Ipil, Barangay Pilar, Hinigaran , in der Provinz Negros Occidental zwei Busse frontal zusammenprallten.

Ein Ceres/Vallacar Transit Klimabus mit der Nummer 541 auf dem Weg von Cebu nach Bacolod Stadt stiess mit einem Minibus von Bacolod nach Kabankalan frontal zusammen. Die vier Toten sind alle Insassen des Minibusses. Unter den Verletzten befinden acht Schwerstverletzte mit abgetrennten Gliedern.

Die beiden Busfahrer sind festgenommen worden und befinden sich in Polizeigewahrsam in der Polizeistation von Hinigaran.

Gerücht von bevorstehender Piratenattacke löst Panik aus

SAGAY CITY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Rund 200 Einwohner des Küstendorfes Punta Roma in Salay City sind in der Freitagnacht vor einem vevorstehenden Piratenangriff aus ihren Häusern geflohen.

Die Panik wurde durch Gerüchte ausgelöst, die bereits am Donnerstag zu hören waren. Demnach sollte ein Gruppe Piraten, die vorher die Insel Bantayan heimgesucht hatten, auf dem Weg nach Sagay sein, sagte der Polizeichef.

Bei den polizeilichen Untersuchungen des Vorfalls war der Polizeichef persönlich in Sitio Punta Roma und sprach mit den geflohenen Bewohnern. Nach deren Aussagen habe man Pumpenboot-Motorengeräusche gehört und als dann Berichte die Runde machten, nach denen drei Pumpenboote angekommen seien und Piraten von Haus zu Haus gehen und die Bewohner umbringen würden, seien sie geflohen.

Dem Gerücht nach, sollten die Piraten die ehemaligen Inhaftierten des Gefängnisses von Tacloban City sein.

Nachdem die Polizei eingetroffen war, konnte diese nichts Ungewöhnliches feststellen.

SCHWERES ERDBEBEN: Dumaguete Negros, Camiguin, Northern Mindanao

Vor wenigen Minuten hatten wir ein schweres Erdbeben der Magnitude 7,2 in den Visayas und Northern Mindanao.

Sobald mehr Informationen vorliegen beginne ich hier zu posten.

Alarmbereitschaft Orange, Gelb für Teile von Negros

NEGROS / PHILIPPINEN — Das staatliche Wetteramt hat die Alarmbereitschaft für Niederschlag auf ORANGE erhöht für Sipalay City. Intensiver Niederschlag wird erwartet über einigen Gebietenvon Negros Occidental und Negros Oriental.

Mit dreistündigen schweren Niederschlägen muss in den Orten Cauayan, Candoni, Ilog, Kabankalan City und Hinoba-an in Negros Occidental, in Bayawan City, Mabinay, Bindoy, Manjuyod, Ayungon, Bais City, Tanjay City, Pamplona, und Amlan in Negros Oriental gerechnet werden.

Zur Zeit befinden sich viele Menschen in Negros Oriental in den verschiedensten Notaufnahmelagern.

4000 auf der Flucht vor Überschwemmungen in Negros

06-bayawan-ueberschwemmungNEGROS / PHILIPPINEN — Bereits mehr als 4000 Menschen mussten ihre Häuser und Wohnungen wegen starker Überschwemmungen auf der Insel Negros verlassen.

Am härtesten betroffen ist die Stadt Bayawan. Dort steht das Wasser als die größe eines Durchschnittsmenschen hier. Es wird angenommen, dass noch viele Menschen auf den Dächern ihrer Häuser eingeschlossen sind seit der Samstagnacht. Seit 13 Uhr am Sonntag hat es weiterhin stark geregnet und die Stromversorgung in der Stadt ist zusammengebrochen.

Rettungskräfte von Dumaguete City und den Nachbarorten, zuammen mit Truppen der Streitkräfte, sind mit Schlauchbooten im Einsatz. Zwei Armee-Hubschrauber aus Cebu leisten Hilfe aus der Luft.

Weiter betroffen von den Überschwemmungen sind die Orte Sta. Catalina, Basay und Siaton.

Ausgelöst wurden die Fluten durch schwere Regenfälle seit Freitag, als der Bayawan Fluss über die Ufer trat. Die Situation wurde durch durch das auflaufende Hochwasser der Tide verstärkt.

Stark betroffen sind neun Barangayas in Bayawan: Banga, Poblacion, Maninihon, Villareal, Tuba, Ubos, Pagatban, Kalumboyan und Nangka.

Die Rettungskräfte in Bayawan werden durch Erdrutsche behindert um in die betroffenen Gebiete vorzudringen.

13 Gefängnisinsassen sind auf Negros entflohen

SAGAY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Die Polizei gab die Flucht von 13 Gefängnisinsassen aus dem Provinzgefängnis von Sagay City in Negros Occidental durch die Hilfe einer eingeschmuggelten Pistole bekannt.

Bei der Flucht bedrohten die Männer drei Wachmänner mit der Pistole und improvisierten Messern und konnten diese entwaffnen. Dann schossen sie auf das Schloß am Eingang und flohen.

Die Polizei durchkämmte ein in der Nähe liegendes Zuckerrohrfeld ohne Erfolg. Drei der Entflohenen sind wegen Mordes angeklagt.

Diozöse Bacolod mischt sich aktiv in den Wahlkampf ein

24-San-Sebastian-Cathedral-BacolodBACOLOD CITY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN — Die Diozöse von Bacolod hat die Gläubigen aufgerufen nicht für die Kanditaten für das sogenannte “Todesteam” (Team Patay) zu stimmen. Mit diesem Titel wird das sich zur Wahl stellende Team der Regierung Team PNoy bezeichnet, für die Unterstützung des kontroversialen Gesundheitsgesetzes RH Law. Damit greift die katholische Kirche direkt in den Wahlkampf ein.

Die Diozöse benennt namentlich sechs sich zur Wahl stellende Personen für einen Senatorsposten vom “Team Leben” (Team Buhay) die von der Kirche unterstützt werden und von den katholischen Wählern unterstützt werden sollten. Gegenübergestellt werden ihnen sechs Kandidaten, die die katholischen Gläubigen nicht wählen sollen. Diese Gegenüberstellung wurde auf einer riesigen Plakatleinwand vor der San Sebastian Kathedral, dem Sitz der Diozöse von Bacolod City aufgehängt.

Die Anbringung dieser Aufstellung trifft zusammen mit der Ankunft der sechs Kandidaten vom Team PNoy für den Wahlkampf am Freitag.

Die Diozöse führte am Samstag einen Protestversammlung gegen das RH-Gesetz vor der Kathedrale an, während gegenüber auf dem öffentlichen Platz der Wahlkampf der Kanditaten des PNoy Teams stattfand.

Die Namen der Kandidaten wurden in einer Erklärung der Diozöse am Donnerstag bekanntgegeben. Die Liste war von Bischof Vicente Navarra von Bacolod genehmigt worden. Die ganze Erklärung wurde in den lokalen Zeitungen von Bacolod am Freitag als Anzeige veröffentlicht.





xxx